Impressum

WorldclipX ist eine Marke der:

Clipsol UG (haftungsbeschränkt)
Morsstiege 31
48529 Nordhorn

Tel. +49 (0)5921 7111480
Fax. +49 (0)5921 7111483

E-Mail: kontakt@worldclipx.de

Geschäftsführer: Jens Aldekamp
Amtsgericht Osnabrück, HRB 207841
USt-IdNr.: DE292097778

 

Kein Widerrufsrecht:

Bei der Clip-Erstellung handelt es sich um individuell angefertigte Produkte. Es besteht demnach gemäß §312d Absatz 4 Nr. 1 BGB kein Wiederrufsrecht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, “die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind”.

Unsere Angebote richten sich an Gewerbetreibende und verstehen sich daher zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 %.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Vertragsgegenstand
Die Firma Clipsol UG (haftungsbeschränkt), Morsstiege 31, 48529 Nordhorn, mit der Marke WorldclipX – im Folgenden Auftragnehmer genannt, erstellt aus den vom Kunden übermittelten Fotos und Texten audiovisuelle Clip-Animationen, die mit eigener Musik, Vertonung unterlegt werden. Diese werden im Folgenden als Clips bezeichnet.

2. Verantwortlichkeit für den Inhalt
Für Inhalt und Richtigkeit der übergebenen Daten ist ausschließlich der Kunde verantwortlich. Der Auftragnehmer ist nicht verpflichtet, die zur Verfügung gestellten Materialien sachlich und inhaltlich zu prüfen. Daten, deren Nutzung/Veröffentlichung gegen ein Gesetz oder Rechte Dritter verstoßen liegen in der Verantwortlichkeit des Kunden und würden vom Auftragnehmer nicht verarbeitet, wenn dieser Umstand dem Auftragnehmer bekannt wird. Der Kunde gewährleistet, dass die überlieferten Inhalte rechtlich legal sind, auch um Sie zu einem audiovisuellen Videoclip zu verbinden. Hiermit ist keine Pflicht des Auftragnehmers gegenüber dem Kunden verbunden, die zur Verfügung gestellten Daten auf eventuelle Rechtswidrigkeit hin zu überprüfen.

2.1 Freistellung von Ansprüchen Dritter
Der Kunde gewährleistet, dass die dem Auftragnehmer zur Verfügung gestellten Inhalte für die von beiden Seiten geplante Nutzung rechtlich einwandfrei sind d.h. frei von Rechten Dritter sind (siehe Punkt 2). Demnach stellt der Kunde den Auftragnehmer von Ansprüchen insbesondere in Bezug auf Urheberrecht u.ä. vollumfänglich frei. Der Kunde haftet für sämtliche Schäden – auch für Kosten der Rechtsverteidigung und Abwehr von Ansprüchen, sollten Inhalte nicht frei von Rechten Dritter sein oder gegen Gesetze verstoßen.

3. Hosting
Der Auftragnehmer hält die Clips des Kunden als Webhosting-Provider auf ihren Servern gespeichert und abrufbereit (sog. Hosting) oder übermittelt diese wie in der Produktbeschreibung/Preisliste bzw. im Vertrag angegeben. Der Auftragnehmer schuldet nicht die Übermittlung der Information an den abrufenden Nutzer; dies ist ausschließlich Sache des durch den Nutzer beanspruchten Netzbetreibers.

Die Netzwerkverfügbarkeit beträgt mindestens 98% im Jahresmittel bis zum Übergabepunkt an das Internet.  Bei Störungen des Serverbetriebes wird der Auftraggeber um unverzügliche Beseitigung bemüht sein. Notwendige Unterbrechungen des Serverbetriebs wird der Auftraggeber nach Möglichkeit außerhalb der Hauptgeschäftszeiten (zwischen 21 und 6 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen) durchführen. Die Server des Auftraggebers sind nach dem bei Vertragsschluss üblichen Stand der Technik mit Sicherungseinrichtungen gegen Datenverlust, unbefugten Datenzugriff und Virenbefall ausgerüstet. Dennoch ist der Kunde in der Pflicht, den ihm zur Verfügung gestellten Videoclip entsprechend zu sichern.

Sollte das Hosting Vertragsbestandteil Ihres Tarifes sein, endet das Hosting auch mit dem Ablauf des Vertrages.

4. Zugesicherte Eigenschaften
Der Auftraggeber sichert für keine seiner vertraglichen Leistungen besondere Eigenschaften (z.B. Werbewirksamkeit, Umsatz- und Gewinnverbesserung) zu.

5. Auftragserteilung für Sprechertexte
Der Kunde kann im Bestellprozeß Texte für die Vertonung durch einen professionellen Sprecher eingeben. Besonderheiten in der Aussprache geben Sie bitte im Bestellprozeß oder unmittelbar separat schriftlich dazu an. Eine Gewähr für besondere Aussprachewünsche können wir nicht übernehmen. Grundsätzlich ist die Aussprache und Betonung dem Sprecher vorbehalten.

6. Lizenz / Nutzung
Der Kunde erhält mit Zahlung und Auslieferung des Produktes ein einfaches Nutzungsrecht für folgende Medien: Internet und stationäre Medienwiedergabe-Gerät wie z.B. Monitore in Schaufenstern o.ä. Dieses Nutzungsrecht ist zeitlich unbeschränkt.

Untersagt ist die Nutzung für Fernsehen und Massenveranstaltungen, sowie die Nachbearbeitung des Video-Clips.

Die Nutzung von Hintergrundmusik und Templates (Clip-Vorlagen) ist nicht exklusiv.

7. Abo-Tarife
Sollen Sie einen unserer Abo-Tarife buchen, in dem Sie jeden Monat eine bestimmte Anzahl an Clips generieren können, verfallen nicht generierte Clips zum Monatsende und können nicht auf den Folgemonat umgebucht werden. Sofern im Einzelvertrag nichts anderes vereinbart ist, haben die Abotarife eine Laufzeit von 12 Monaten und verlängern sich automatisch um 12 Monate, wenn Sie nicht spätestens 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden.

8. Haftung
Für etwaige Schäden haftet der Auftraggeber für sich und ihre Erfüllungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung – nur, falls der Auftraggeber oder seine Erfüllungsgehilfen eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalpflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzen oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Auftraggebers oder seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) nicht in grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Weise, so ist die Haftung durch den Auftraggeber auf solch typische Schäden begrenzt, die für den Auftraggeber bei Vertragsschluss vernünftiger Weise voraussehbar waren. Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für den Schadensumfang. In den vorgenannten Fällen ist die Haftung für einen Vermogensschaden auf EUR 2.500,00 beschränkt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften und einer Haftung des Auftraggebers nach dem Produkthaftungsgesetz.

9. Löschen / Ändern von Inhalten
Der Auftraggeber ist berechtigt, durch den Kunden eingebrachte Inhalte, zu verändern und den spezifischen Anforderungen eines Clips anzupassen. Dazu gehört vor allem das
Kürzen und Umschreiben von Texten. Vor allem, wenn diese gegen ein Gesetz oder die guten Sitten verstoßen.

10. Teilnahmenbedingungen für Gewinnspiele auf Facebook
10.1 Veranstalter
Die Clipsol UG /haftungsbeschränkt), Morsstiege 31,48529 Nordhorn, Germany, im Folgenden “WorldClip” genannt, veranstaltet auf der Facebook-Seite von Worldclip online Gewinnspiele. Für die Teilnahme an einem Gewinnspiel gelten ausschließlich folgende Teilnahmenbedingungen. Weitere Informationen zu WorldClip finden Sie unter: http://www.worldclipx.de Die Gewinnspiele stehen in keiner Verbindung zu Facebook und werden in keiner Weise von Facebook unterstützt, gesponsert oder organisiert. Fragen, Anmerkungen oder Beschwerden zu diesen Gewinnspielen sind ausschließlich an WorldClip zu richten. Alle vom Teilnehmer angegebenen Daten (per persönlicher Nachricht oder E-Mail) werden in keiner Weise an Facebook übermittelt. Die Teilnehmerdaten werden ausschliesslich für die Gewinnbenachrichtigung und relevante Informationen (z.B. Versand) rund um das aktuelle Gewinnspiel genutzt.

10.2 Teilnahme
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die 18 Jahre oder älter sind, und ihren Wohnsitz in Deutschland haben (Teilnehmer). Bei jedem Gewinnspiel darf jeder Teilnehmer nur einmal teilnehmen. Es zählt die erste gegebene Antwort bzw. Handlung des Teilnehmers. WorldClip behält sich das Recht vor, Teilnehmer, die gegen diese Teilnahmebedingungen verstoßen, oder versuchen, die Gewinnspiele durch Manipulation zu beeinflussen, von den Gewinnspielen auszuschließen, und Sachpreise, die diese Teilnehmer gewonnen haben, zu widerrufen und neu zu verlosen. Außerdem von der Teilnahme ausgeschlossen sind alle Mitarbeiter von WorldClip. WorldClip behält sich das Recht vor, Kommentare mit beleidigenden, rassistischen, jugendgefährdenden, sexistischen oder anderweitig diskriminierenden bzw. rechtswidrigen Inhalten umgehend zu löschen. Die Nutzer, die an der Verlosung / den Gewinnspielen teilnehmen möchten, müssen über ihr Facebook-Profil erreichbar sein, damit Worldclip in der Lage ist, den Nutzer über seinen Gewinn zu informieren. Darüber hinaus ist der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Facebook-Name im Falle eines Gewinns auf der entsprechenden Facebook-Seite veröffentlicht wird.

10.3 Ablauf
Der Start und der Teilnahmeschluss gelten jeweils so, wie im Gewinnspielbeitrag genannt. Wenn dort nicht anderes beschrieben, werden die Gewinne unter allen korrekten Teilnahmen per Zufall ausgelost. Eine Teilnahme nach dem dort genannten Teilnahmeschluss ist ungültig. Die Auslosungen finden zeitnah nach Gewinnspielende statt (spätestens innerhalb einer Woche). Die Gewinner werden per Namensnennung auf der WorldClip-Facebookseite bekannt gegeben. Die Gewinner sind verpflichtet, sich selbst auf der WorldClip-Facebookseite über einen möglichen Gewinn zu informieren. WorldClip versendet keinerlei Gewinnbenachrichtigungen (weder per Facebook-Nachricht noch per Mail). WorldClip haftet nicht dafür, wenn ein Gewinner nicht regelmäßig die Gewinnerpostings auf der WorldClip Facebookseite kontrolliert und er seinen Gewinn deswegen nicht rechtzeitig zur Kenntnis nimmt.

10.4 Datenschutz
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die erhobenen Daten für die Dauer der Aktion gespeichert und nur zur Gewinnzusendung genutzt werden. Nach Abschluss der Aktion werden alle Daten gelöscht.

11. Mehrfachplatzierung
Der Auftragnehmer ist berechtigt, die vom Kunden eingestellten Angebote auch über andere Websites erreichbar zu machen sowie über Printmedien unter Abänderung der formalen Darstellung zu veröffentlichen, sofern der Kunde dem nicht schriftlich widerspricht.

12. Sonstige Bestimmungen
Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf diese Schriftformerfordernis. Gerichtsstand ist Nordhorn, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des § 38 ZPO ist. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

13. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Als Gerichtsstand gilt Nordhorn.